8. November 2022
Hotel Belvoir Rüschlikon

Programm

08:30
09:00

Registrierung und Kaffee

09:00
09:05
Begrüssung durch die Tagungsleitung
09:05
09:50
Referat
Flexibles Arbeiten - Grundlagen im Arbeitsrecht
09:50
10:35
Referat
Arbeiten auf der Plattform und "use your own device" – Praxistipps für Arbeitgeber
  • Rechtliche Ausgangslage (Verträge, Informationspflicht, Datensicherheit und Datenspeicherung im Ausland)
  • Use Cases
  • Praktische Empfehlungen
10:35
11:00

Kaffeepause

11:00
12:00
Diskussion
Neue IT-gestützte Arbeitsformen – Risiken und Nebenwirkungen
  • Digitalisierte Arbeitsformen und Arbeitsplätze
  • Neue Angreifer, Intentionen und Angriffsvektoren
  • Informationssicherheitskonzepte für mobiles Arbeiten
12:00
12:15
Diskussion
Datenschutz: Welche Daten entstehen zu Recht und sind unbedenklich
12:15
13:15

Mittagspause

13:15
14:00
Referat
Wer hält bei arbeitsteiligem Zusammenwirken die Immaterialgüterrechte an Arbeitsergebnissen?
  • Inhaberschaft an Immaterialgüterrechten bei arbeitsteiligem Zusammenwirken
  • Welchen Einfluss haben neue Erscheinungsformen wie flexibles oder agiles Zusammenarbeiten oder User Generated Content?
  • Welche Bedeutung kommt dem Datenschutz zu?
14:00
14:45
Referat
Athlete Due Diligence – Eine Einschätzung des athletischen Potentials im Spitzensport
  • Die OYM AG – Ein Kompetenzzentrum für Spitzensport (Kurzfilm)
  • Die Athlete Due Diligence (ADD) – Die Einschätzung der funktionellen Kapazitäten und Limitationen von Spitzensportler*innen (Dr. Marco Toigo, Chief Scientific Officer, OYM AG)
  • Mögliche arbeitsrechtliche Auswirkungen der ADD auf Athlet*in und Verband (Amin Ghiasi, Head of Legal & Security, OYM AG)
14:45
15:15

Kaffeepause

15:15
16:00
Referat
Fallstricke beim Einsatz privater Profile auf den sozialen Medien zugunsten des Arbeitgebers
  • Grundsätze und Grenzen von Treuepflicht und Weisungsrecht
  • Implikationen der Nutzung des privaten Profils zugunsten des Arbeitgebers
  • Wann muss der Arbeitnehmer zustimmen?
16:00
16:45
Referat
Die gläsernen Mitarbeitenden – Social Media im Arbeitsalltag, grenzenlos?
  • Die Präsentation des eigenen Lebens auf Social Media kennt heute nahezu keine Grenzen – wieso sollten diese also bei den Arbeitgeberinnen und -gebern gezogen werden?
  • Aus Arbeitgeber(innen)perspektive bieten die Social Media Profile von potentiellen und aktuellen Mitarbeitenden nahezu unerschöpfliche Informationsquellen – wo müssen rechtliche Grenzen beachtet werden? 
  • Ethische Grenzen – wozu eine Vermischung von Arbeit und Privatem?