8. November 2022
Hotel Belvoir Rüschlikon

Arbeiten auf der Plattform und "use your own device" – Praxistipps für Arbeitgeber

Plattformen sind aus dem Alltag von Mitarbeitenden kaum wegzudenken: Sie erleichtern die Arbeit, bieten mehr Flexibilität und Skalierbarkeit im Unternehmen. So reichen die Opportunitäten von Plattformen vom einfachen Teilen von Dokumenten zwischen Mitarbeitenden, über die Projektplanung bis hin zur Förderung von Mitarbeitenden und ihren Fähigkeiten und Interessen. Die Vorteile und Chancen sind evident. Jedoch dürfen beim Entscheid über den Einsatz von Plattformen weder die arbeitsrechtlichen noch die datenschutzrechtlichen Risiken vorweggelassen werden, sondern sie müssen bereits bei der Planung des Einsatzes von Plattformen im Unternehmen berücksichtigt werden. So müssen Arbeitgeber die notwendigen Verträge mit dem Anbieter vereinbaren, die Datensicherheit gewährleisten, ihre Mitarbeitenden vollständig aufklären und ihre Due Diligence des Anbieters gewissenhaft durchführen. Wenn Arbeitnehmer zudem die Möglichkeit haben, ihre eigenen Mobilgeräte und Computer bei der Arbeit zu nutzen, muss auch dies beim Entscheid darüber, welche Plattform ein Arbeitgeber einsetzen möchte, miteinbezogen werden. Denn Arbeitgeber dürfen nicht uneingeschränkt auf die privaten Geräte ihrer Mitarbeitenden zugreifen. Im Rahmen dieser Präsentation werden zunächst die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Wahl und Implementierung von Plattformen bei der Arbeit erläutert. Danach werden anhand von bestimmten Use Cases Empfehlungen für die Praxis präsentiert.

Treffen Sie Rehana Harasgama am Schulthess Forum Datenschutz im Arbeitsrecht.